• DE

Notfallpläne

In diesem Schuljahr wird angestrebt, möglichst dauerhaft im Regelbetrieb zu arbeiten. Das bedeutet, alle Schülerinnen und Schülern besuchen täglich die Schule im sogenannten Präsenzunterricht.

Die aktuelle Entwicklung der Verbreitung des Corona-Viruses COVID-19 und des damit verbundenen Infektionsgeschehens können allerdings jederzeit zu erneuten einschränkenden Maßnahmen für den Schulbetrieb führen. Daher sind die Schulen aufgefordert, sich auf zwei Szenarien vorzubereiten. Über diese sollen alle Schülerinnen und Schüler und deren Eltern ausführlich informiert sein, so dass sie im Bedarfsfall ohne Verzögerung sofort in Kraft treten können.

Plan B

Dieses Szenarium sieht einen Schulberieb vor, bei dem auch für Schülerinnen und Schüler wieder Sicherheitsabstände gelten. Klassen und Kurse werden in entsprechend kleinere Lerngruppe geteilt.

Für die Klassen 7 bis 10 findet der Präsenzunterricht unter diesen Bedingungen nur an jedem zweiten Tag nach folgendem Schema statt:

  Lerngruppe 1 Lerngruppe 2
A-Woche Unterricht Mo, Mi, Fr Unterricht Di, Do
B-Woche Unterricht Di, Do Unterricht Mo, Mi, Fr

An den nicht in der Übersicht aufgeführten Tagen bleiben die Schülerinnen und Schüler der entsprechenden Lerngruppe zu Hause. Für diese Form des sogenannten Distanzunterrichts erhalten sie Arbeitsaufträge für die selbstständige Bearbeitung. Parallel wird die Lernplattform moodle einbezogen.

Für die Klassen 11 und 12 gibt es zwar auch eine Teilung der Kurse, allerdings gehen die Schülerinnen und Schüler dieser Klassen weiterhin täglich in die Schule. Jeder Kurs erhält zusätzlich einen zweiten Raum zugewiesen, der dann von der 2. Lerngruppe aufgesucht werden soll. Die verantwortliche Lehrkraft organisiert in geeigneter Weise einen parallelen Unterrichtsprozess für beide Lerngruppen.

Plan C

Dieses Szenarium tritt in Kraft, wenn einzelne Klassen oder Kurse nicht die Schule betreten dürfen oder gar alle Schülerinnen und Schüler zu Hause bleiben müssen. Die Beschulung findet dann für die betreffenden Jugendlichen als Distanzunterricht statt. Wenn die Voraussetzungen mit allen Teilnehmern bis dahin geschaffen wurden, ist die Lernplattform moodle das Unterrichtsforum. Anderenfalls erfolgt ein Austausch von Aufträgen und Lösungen über die Homepage der Schule und einen E-Mail-Verkehr zwischen Lehrkraft und Schülerinnen und Schülern.

Wichtig:

Die Maßnahmen der Pläne B und C sind grundlegende Angelegenheiten der Organisation des Schulbetriebes, über die die Schulkonferenz entscheidet. Auf der ersten Sitzung am 20. August 2020 werden die Details der Pläne B und C in diesem Gremium gemeinsam zwischen Schulleitung, Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern und Elternvertretern abgestimmt und beschlossen. Unmittelbar im Anschluss werden alle Elternhäuser ausführlich darüber informiert.