• DE

Hinweise zum Unterricht

Aufgrund der Schulschließung im Frühjahr und des anschließenden eingeschränkten Schulbetriebes bis zu den Sommerferien konnte nicht in allen Unterrichtsfächern die Umsetzung der Vorgaben und Ziele unserer schulinternen Curricula (Lehrpläne) erreicht werden. Inzwischen liegt eine Übersicht für alle Fächer und Jahrgangsstufen vor, in der offen gebliebene oder nur unzureichend behandelte Lerninhalte durch die jeweiligen Fachkonferenzen zusammengestellt wurden. Auf dieser Grundlage werden für jedes Unterrichtsfach und jede Jahrgangsstufe die Schwerpunkte für das neue Schuljahr angepasst und als jeweilige Ergänzung dem schulinternen Curriculum hinzugefügt. In den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie, Chemie und Physik der Klassen 7 bis 10 wird ergänzend dazu eine Lernstandserhebung bei den Schülerinnen und Schülern vorgenommen.

Was ist eine Lernstandserhebung und wie erfolgt sie?

In Form von Schülerarbeitsheften sind typische Aufgabenstellungen zu allen relevanten Themen des betreffenden Unterrichtsfaches in der zurückliegenden Jahrgangsstufe durch die Fachaufsichten des Landes Brandenburg zentral für alle Schulen zusammengestellt worden. In den ersten Wochen werden die Schülerinnen und Schüler im Unterricht in diesen Heften arbeiten. Dabei gibt es durch die Lehrkräfte jeweils Zeitvorgaben für bestimmte Themenkomplexe. Um ein realistisches Bild zum Stand von Kenntnissen, Fähigkeiten und Kompetenzen bei Schülerinnen und Schülern zu erhalten, gibt es vorher keine inhaltliche Einstimmung, Vorbereitung oder gar Übung. Im Gegenzug gibt es auch keine Leistungsbewertung im Zusammenhang mit der Auswertung durch die Lehrkräfte.

In den betreffenden Unterrichtsfächern fließen die Ergebnisse der Auswertung in die Festlegung der Schwerpunkte für das Curriculum ein. Dazu beraten und beschließen die jeweiligen Fachkonferenzen bis Anfang September.

Aus Gründen des Urheberrechtes müssen die Schülerhefte in der Schule verbleiben. Alle Eltern erhalten allerdings über die Fachlehrkräfte eine Information zum ermittelten Leistungsstand ihres Kindes.

Wir wünschen uns von allen Schülerinnen und Schülern eine ehrliche und konstruktive Mitarbeit und von allen Eltern eine verständnisvolle Unterstützung.